Sonntag, 14. August 2016

Anzahlung für Fachkraft

Fotografiert bei einem
Festumzug in Wilhelmshaven-
Voslapp von Heinz-
Peter Tjaden Dieses
Motto gilt nun auch
im Amtsgericht.
18. September 2014
Morgen Jubelstürme im Wilhelmshavener Amtsgericht
Begünstigter (Name oder Firma):
Amtsgericht Wilhelmshaven

IBAN oder Konto:
DE79 2505 0000 0106 0244 25

BIC oder BLZ:
NOLADE2HXXX

bei (Kreditinstitut):
NORDDEUTSCHE LANDESBANK GIROZENTRALE

Betrag:
0,01 EUR
Verwendungszweck:
Einstellung einer Fachkraft für Auslagenerstattung 440/12

Zahlungsart (Purpose):
Überweisung - Standard
"No lade" (frei übersetzt: nicht laden, siehe BIC) wäre beim Amtsgericht von Wilhelmshaven keine schlechte Idee, aber das geben die juristischen Möglichkeiten wohl nicht her. Nicht weit her ist es auch mit diesem Gericht, wenn es nach einem Freispruch - wie beispielsweise im http://islamprozess.blogspot.com - um die vom Oldenburger Landgericht am 3. Juni 2014 per Urteil verkündete Auslagenerstattung geht. Ich habe nun mit einer Überweisung von einem Cent den Finanzierungsweg für die Einstellung einer Fachkraft geebnet.
Mehr über das Wilhelmshavener Amtsgericht Hier klicken

24. September 2014. Erfreulicherweise gibt es weitere Cent-Überweisungen an das Wilhelmshavener Amtsgericht. Bei Überweisungen bitte das Aktenzeichen 440/12 angeben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich musste die Lastschrift für meine Domain www.altkreiskurier.com zurückgeben, weil ich seit über acht Wochen auf die Erstattung von Auslagen vom Wilhelmshavener Amtsgericht warte. Diese Erstattung ist mir am 3. Juni 2014 per Urteil vom Oldenburger Landgericht zugesprochen worden. Das Amtsgericht ignoriert jeden Hinweis auf Probleme, die ich deswegen bekomme. Auf http://centaktion.blogspot.com habe ich bereits eine Aktion gestartet. Wenn möglich, dann wiederholen Sie die Lastschrift bitte per 1. Oktober 2014. Sollten mir deswegen Kosten entstehen, teilen Sie mir das bitte mit. Ich werde diese Kosten dann dem Amtsgericht berechnen.

Am langen Arm verhungern?

27. September 2014. Das Wilhelmshavener Amtsgericht will mich nun am langen Arm verhungern lassen? Klappt nicht. Meine Bücher, die auch bei Amazon erhältlich sind, erscheinen bei www.lulu.com. Denen habe ich meine Situation geschildert. Deshalb bekam ich mein Autorenhonorar für August 2014, das eigentlich erst am 30. September 2014 fällig ist, ein paar Tage früher.  Danke. Die Kosten, die ich vom Amtsgericht in Wilhelmshaven zurückfordern werde, liegen inzwischen bei 44 Euro.

Suche dauert noch

1. Oktober 2014. Die Suche nach einer Fachkraft scheint länger zu dauern als von mir gedacht. Meine Auslagen habe ich deswegen immer noch nicht erstattet bekommen.










Nun auch noch eine Briefmarke

7. Oktober 2014. Fehlt dem Amtsgericht von Wilhelmshaven nicht nur eine Fachkraft für Auslagenerstattungen, fehlen diesem Gericht auch Briefmarken? Ich habe heute eine Briefmarke rüberwachsen lassen für die Zusendung des Bescheides.

9. Oktober 2014. Heute habe ich einen Protestbrief an Amtsgerichtsdirektor Schröder geschickt.

11. Oktober 2014. Post vom Amtsgerichtsdirektor: "Der Vorgang wird geprüft."

15. Oktober 2014. Nun ist ein neuer Rechtspfleger für mich zuständig. Mit dem führte ich heute ein nettes Telefongespräch. Er sagte mir sofortige Erledigung zu. Er bekam von mir einen Werbezettel für zwei Broschüren von mir. Hier klicken

27. Oktober 2014. Endlich ist das Geld auf meinem Konto.

Auszeichnung trotz Schwäche

14. August 2016. Das Amtsgericht von Wilhelmshaven schwächelt schon wieder - und bekommt dennoch eine Auszeichnung. Hier klicken   

Kommentare:

  1. ich lese ihre berichte immer mit großem interesse. das amtsgericht scheint einen nervenkrieg gegen sie zu führen. anders ist das nicht mehr zu erklären.

    AntwortenLöschen
  2. heute platzt die nächste lastschrift. alle hinweise dazu werden vom amtsgericht in wilhelmshaven ignoriert. die kosten trägt übrigens die landeskasse, die sich das geld u. U. von denjenigen zurückholen kann, die das verfahren leichtfertig in gang gesetzt haben. mehr über das verfahren auf http://islamprozess.blogspot.com nervenkrieg? sehe ich auch so. auch am 29. 7. 2014 ist mir telefonisch eine zügige abwicklung versprochen worden. die akte sei bereits beim rechtspfleger. als ich den einige wochen später anrief, behauptete der, er müsse sich die akte erst besorgen...noch fragen?

    AntwortenLöschen
  3. bei facebook ist mir gerade mitgeteilt worden, dass weitere cent-überweisungen an das amtsgericht von wilhelmshaven unterwegs sind. bald haben die auch das geld, um meine auslagen zu erstatten

    AntwortenLöschen
  4. da in dem urteil steht, dass sie die auslagen ersetzt bekommen, begeht das amtsgericht ja schon rechtsbeugung...

    AntwortenLöschen
  5. a so, amtsgerichtsdirektor schröder lässt nun mitteilen, dass er den vorgang prüfen lässt. dauert dann wieder monate?

    AntwortenLöschen